Zecke entfernen Hund

so befreist du deinen Vierbeiner von Parasiten

Mit den ersten wärmenden Sonnenstrahlen werden die Zecken aktiv. Es ist eine Temperatur ab +7 °C ausreichend. Sie lauern am Waldrand, auf Lichtungen und im hohen Gras. Diese Spinnentiere warten auf den geeigneten Wirt. Dein Hund ist das ideale Opfer. Nachfolgend erfährst du alles Wichtige um das Thema Zecke entfernen Hund.

Hund mit Zecke

Inhalt - Alles im Überblick

Warum ist die Zecke entfernen Hund wichtig?

Es gibt verschiedene Arten von Zecken. In unserem Lebensraum kommen vor allem folgende Arten vor:

  • Gemeine Holzbock
  • Auwaldzecke
  • Braune Hundezecke

Grundsätzlich ist der Zeckenbiss für deinen Hund nicht gefährlich. Viele Exemplare tragen Krankheitskeime in sich. Während des Saugvorgangs werden diese Erreger (Bakterien, Viren) in den Hundekörper transportiert und dort können sie sich entfalten. Spinnentiere verbreiten solche Keime, die sie bei einem anderen Blutsaugvorgang aufgenommen haben. Äußerlich erkennst du bei einer Zecke nicht, ob sie ein Überträger von gefährlichen Krankheiten ist. Für die Gesundheit deines Vierbeiners ist also die Zecke entfernen Hund wichtig.

Irrtum: Die Zecke entfernen Hund ist bei mir nicht notwendig

Die Höhe der Zeckenpopulation ist von Landstrich zu Landstrich unterschiedlich. Außerdem können durch die Klimaerwärmung oder durch Einschleppung weitere Zeckenarten bei uns heimisch werden. Der Schutz durch ein Zeckenhalsband oder eines Spot-on-Präparates gilt nicht zu 100 Prozent. Ein Tagesausflug in einen anderen Landstrich kann den Wirkstoff des chemischen Schutzes überfordern. Zusätzlich sind die Gewohnheiten deines Hundes ein weiterer Faktor. Hast du eine Wasserratte? Stöbert dein Hund gerne im hohen Gras? Eine tägliche Kontrolle des Hundekörpers ist sinnvoll. Die Prozedur Zecke entfernen Hund ist trotz Schutz häufig notwendig.

Zecke wird beim Hund entfernt

Zecke beim Hund entfernen – so findest du die Parasiten

Bevor du eine Zecke beim Hund entfernen kannst, musst du sie erst finden. Die Suche gestaltet sich nicht besonders schwierig. Mit der Zeit entwickelst du eine gewisse Routine. Dein Hund liebt das Schnüffeln. Aufgrund dieser Vorliebe solltest du den Kopf (inklusive Schnauze und Ohren), den Halsbereich und die Schultern zuerst absuchen. Vergiss nicht die Brust. Taste vorsichtig mit deinen Fingern diese Bereiche ab. Fühlst du eine Erhebung, könnte es eine Zecke sein. Der nächste Schritt sind die Vorderbeine und die Achselhöhlen. Manche Spinnentiere haben eine Vorliebe für warme und wenig behaarte Körperregionen. Auf dem Hunderücken wirst du selten fündig. Hast du einen Vierbeiner mit viel Unterwolle, musst du dich auf deinen Tastsinn verlassen. Bei dünnerem Fell kannst du die Absuche mit Sichtkontakt kombinieren.

Wie lange die „Blutmahlzeit“ zugange ist, siehst du an der Größe der Zecke. Ist sie erst am Anfang, ist sie noch ziemlich klein. Je länger sie saugt, desto größer wird der Zeckenkörper. Du solltest auf keinen Fall die „Mahlzeit“ beenden lassen. Sicherlich fällt die Zecke von allein ab. Das Risiko einer Übertragung von Krankheitserregern ist viel zu groß. Du musst auf jeden Fall eingreifen.

Hund Zecke entfernen – so machst du es richtig

Ist die Absuche erfolgreich, ist der nächste Schritt Hund Zecke entfernen. Du solltest das Hundefell um den Bereich auf die Seite streifen. Erwischst du versehentlich bei der Zeckenentfernung ein Haar ist das für deinen Hund unangenehm.

Verwende ein Werkzeug deiner Wahl und setze es dicht am Hundekörper an. Fixiere die Zecke und entferne sie. Auf keinen Fall ruckartige Bewegungen. Quetsche die Zecke nicht. Anschließend solltest du die Einstichstelle desinfizieren.

Zecke entfernen Hund – wohin mit dem Parasiten?

Nach erfolgreicher Entfernung stehst du vor dem Problem der Entsorgung. Den Parasiten in die Toilette herunterspülen ist keine Lösung. Diese widerstandsfähigen Tiere können lange im Wasser überleben. Eine sichere Möglichkeit ist das Zerquetschen. Packe die Zecke in ein Küchen- oder Toilettenpapier. Passe auf, dass sie nicht entwischt. Anschließend kannst du sie mit einem harten Gegenstand (Glas, Hammer oder ähnliches) zerquetschen. Ertränken kannst du sie in Alkohol (mindestens 40 %). Raucher haben noch eine andere Möglichkeit. Das Spinnentier anzünden (Feuerzeug). Ist die Zecke tot, kannst du sie gefahrlos die Toilette hinunterspülen.

Zecke wurde im Fell gefunden

Zecke Hund entfernen – darauf musst du achten

Bei der Aktion Zecke Hund entfernen solltest du einige Punkte beachten:

  • Zeckenkörper darf nicht gequetscht werden
  • komplette Zecke entfernen (keine Rückstände wie Kopf oder Mundwerkzeuge)

Bei der Zeckenentfernung kannst du eine leichte Drehung durchführen (Widerhaken am Zeckenkopf). Das bedeutet nicht, dass das Spinnentier „herausgedreht“ werden muss. Bei solchen Aktionen können Rückstände im Hundekörper bleiben. Der Kopf und die Beißwerkzeuge reißen ab und bleiben zurück.

Verwende für die Zecke entfernen Hund nur mechanische Werkzeuge und keine chemischen Hilfsmittel. Bei der Verwendung von Alkohol, Klebstoff, Nagellackentferner oder Öl gefährdest du deinen Vierbeiner. Im Todeskampf entleert der Parasit seinen Darm in die Bisswunde. Falls die Zecke infiziert ist, gelangen diese Keime ebenfalls in den Hundekörper.

Hund lässt sich Zecke nicht entfernen – Tipps und Tricks

Manche Vierbeiner wehren sich mit allen Mitteln gegen eine Zeckenentfernung. Das kann verschiedene Gründe haben. Zum einen, dein Hund hat schlechte Erfahrungen mit einer solchen Prozedur. Hunde aus dem Tierschutz könnten in ihrem früheren Leben mit Schmerzen oder „schlagende“ Ungeduld des Vorbesitzers Bekanntschaft gemacht haben. Teilweise wehren sich junge Hunde aus Unwissenheit. Gerade bei den empfindlichen Körperteilen (Schnauze, Augenbereich und Ohren) nimmt die Angst überhand, wenn du dich über deinen Hund beugst. Das Wichtigste ist, wenn dein Hund lässt sich Zecke nicht entfernen

  • Ruhe bewahren
  • keine ungeduldigen Reaktionen gegenüber deinem Hund
  • gleiche Ebene und möglichst nicht über ihn beugen (beide auf der Couch oder am Boden)
  • beruhigend auf ihn einreden
  • Vertrauensperson hinzuziehen
  • mit streichelnden Bewegungen ablenken
  • verwende kein Gerät, sondern nutze deine Finger (Daumen und Zeigefinger)

Beispielsweise liegt dein Hund zwischen euch beiden auf der Couch. Er wird gestreichelt. Du legst den Kopf des Hundes auf deinen Schoß und deckst mit der einen Hand die Augen ab. Gleichzeitig entfernst du mit der rechten Hand die Zecke. Solche Aktionen funktionieren bei Schnauze und Ohren. Falls die Zecke im Augenbereich sitzt, musst du variieren. Der Abschluss wird mit viel Lob und Leckerli „gefeiert“.

Falls trotz aller Bemühungen die Aktion nicht erfolgreich ist, solltest du dich an einen Tierarzt wenden.

Frau sucht nach Zecken bei ihrem Hund

Zeckenzange Hund

Das meistgenutzte Werkzeug zur Zecke entfernen Hund ist die Zeckenzange Hund. Dieses Hilfsmittel ist meistens aus Plastik. An einem Ende sitzt die Zange. Das Zwischenstück liegt bequem in der Hand. Das Öffnen und Schließen kannst du durch einen Druckknopf regulieren. Dieser sitzt entweder seitlich oder am anderen Ende. Achte darauf, dass sich die Zange gut schließt. Ansetzen musst du die Zange an der Hundehaut (ohne ihn zu zwicken). Somit fixierst du die Zecke und verletzt nicht den Zeckenkörper.

Zeckenschlinge Hund

Die Zeckenschlinge Hund funktioniert ähnlich wie die Zeckenzange. Anstatt einer Zange ist an einem Ende eine Schlinge, die du über einen Druckknopf steuern kannst. Durch das Zuziehen der Schlinge wird die Zecke fixiert und du kannst sie entfernen.

Zeckenkarte Hund

Eine weitere Möglichkeit ist die Zeckenkarte Hund. Sie hat die Größe einer Scheckkarte. Auf der einen Seite ist eine Aussparung. Die Karte musst du an der Haut entlangführen. Die Zecke wird im Spalt fixiert. Beachte dabei, dass das Spinnentier unbedingt am Ende der Einkerbung stecken muss. Die richtige Handhabung für die Zecke entfernen Hund ist bei dichtem Fell und Unterwolle schwieriger.

Alternative Werkzeuge zum Zecke entfernen Hund

Als Alternative zur Entfernung von Zecken kannst du

• eine gewöhnliche Pinzette
• den eigenen Daumen und Zeigefinger
Verwenden. Achtung: Du solltest kein Anfänger beim Zecke entfernen Hund sein. Bei beiden Methoden ist ein gewisses „Fingerspitzengefühl“ notwendig. Die Zecke muss in einem Stück entfernt werden. Außerdem darfst du sie nicht verletzen (Druck). 

Zecke im Hundefell

Ähnliche Artikel

×