Toyger

der Mini-Tiger fürs Wohnzimmer

Toyger Katze starrt in die Kamera

Alles im Überblick

Wer schon immer von einem verschmusten Tiger im Wohnzimmerformat geträumt hat, wird die Toyger lieben. Optisch gleicht sie einem Tiger und doch ist sie liebenswürdig, anhänglich und verspielt wie eine Hauskatze. Mit Sicherheit wirst auch du begeistert sein von den Rassekatzen mit dem markanten Streifenmuster und dein Herz an die agile Katzenrasse verlieren.

Geschichte und Herkunft Toyger

Ihr Wurzeln hat die junge Katzenrasse Toyger in den USA. Judy Sugden, die Tochter der weltbekannten Bengalkatzenzüchterin Jean Sugden Mill, setzte sich das Ziel, eine Hauskatze zu züchten, die optisch einem Tiger so nah wie möglich kommen sollte. Ohne die Einkreuzung von Wildkatzen erreichte Judy Sugden ihr Ziel. Sie setzte darauf, Mackerel Tabby-Hauskatzen mit gleichmäßigen Streifen zu verpaaren. Die neue Rasse, die zu den Designkatzen zählt, wurde im Jahr 1993 durch die TICA anerkannt. Seit 2007 dürfen Toyger auch an offiziellen Wettbewerben teilnehmen und es erfolgte die Anerkennung durch die WCF. Eine Anerkennung durch LOOF erfolgte hingegen erst im Jahr 2016.

Toyger Katze beim Klettern

Wesensmerkmale und Charaktereigenschaften Toyger

Liebenswürdig und ausgesprochen verspielt wird sich die Toyger auch in dein Herz einschleichen. Der außergewöhnliche Stubentiger verbindet die Optik einer Wildkatze mit den Vorzügen einer Hauskatze und besitzt einen äußerst gefestigten Charakter. Mit Intelligenz und Liebenswürdigkeit umgarnt die Toyger Katze ihre Menschen und Spiel- und Schmuseeinheiten äußerst selten abgeneigt. Auch mit Kindern und Hunden verstehen sich Vertreter der Rasse gut und so könnte eine Toyger Katze der perfekte Familienzuwachs für dich sein. Als anhängliche Samtpfote ist die Toyger sogar eine fantastische Spielkameradin für Kinder, denn sie ist agil, selbstbewusst und ausgeglichen und durchaus anpassungsfähig. Divenhaftes Verhalten ist ihr ebenso fremd wie Aggression, vielmehr bleibt sie auch bei Trubel entspannt und punktet bei „ihren“ Menschen und auch bei Fremden durch ihre offene und liebenswürdige Art.

Wie halte ich eine Toyger?

Zwar lässt die exotische Optik der Toyger vermuten, dass sie spezielle Ansprüche haben könnte, doch wir können dich beruhigen, die Toyger stellt keine besonderen Ansprüche. Die anpassungsfähigen Schmusetiger sind liebevolle Familienkatzen, die zwar gerne Aufmerksamkeit bekommen und Schmuse- und Spieleinheiten lieben, jedoch sind sie völlig unkompliziert und auch für unerfahrene Katzenhalter geeignet.

Als Freigänger oder reine Wohnungskatze halten?

Speziell als Haus- und Wohnungskatze gezüchtet, bringen die aktiven Toyger Katzen keinen übermäßigen Freiheitsdrang und Jagdtrieb mit. So fühlt sich der Tiger im Kleinformat durchaus auch in der Stadtwohnung wohl. Ideal wäre es aber, wenn du den getigerten Katzen einen gesicherten Garten, Balkon oder Freisitz bieten könntest. Lebst du in einer ländlichen und ruhigen Gegend kannst du der Toyger auch gerne Freigang gewähren, denn die Tiger sind äußerst robust und kommen dank ihrer Intelligenz auch als Freigänger sehr gut zurecht. Aufgrund ihrer Anhänglichkeit und Intelligenz kannst du die Toyger auch gut an eine Leine gewöhnen, sodass ihr auch gemeinsame Spaziergänge unternehmen könnt. Ist dies dein Ziel, dann lohnt es sich bereits im Kittenalter die Toyger an die gemeinsamen Ausflüge zu gewöhnen.

Wie viele Aktivitäten braucht die Toyger täglich?

Agil und verschmust kann die Toyger sowohl ein Wirbelwind sein als auch eine entspannte Schmusekatze. Entsprechend sollten weder Spiel- noch Schmuseeinheiten zu kurz kommen. Grundsätzlich solltest du der Toyger ausreichend Kletter-, Spiel- und Kratzmöglichkeiten zur Verfügung stellen. Doch egal wie gut du deine Wohnung ausstattest, solltest du immer Zeit für das gemeinsame Spiel einplanen. Kleine Jagd- und Suchspiele sind für die agile Katze durchaus interessant, doch auch Herausforderungen in Form von Intelligenzspielen sollten nicht zu kurz kommen. Doch auch Cat Agility und Clicker-Training sind gute Beschäftigungsmöglichkeiten, die von den intelligenten Tieren gerne angenommen werden, um auch ihr mentales Potenzial nutzen zu können. Ist die Toyger Katze gut ausgelastet, dann genießt sie auch gerne die abendliche Kuschelzeit auf dem Sofa mit dir und genießt es, ausgiebig gestreichelt zu werden und zu entspannen. Grundsätzlich lieben die wunderschönen Tiere die Abwechslung und vor allem auch Gesellschaft.

Fellpflege und Ernährung der Toyger

Das kurze Haarkleid der Toyger ist besonders pflegeleicht. Einmal die Woche zur Bürste zu greifen, um Staub und lose Haare aus dem Fell zu entfernen, reicht völlig aus. Allerdings wissen die anhänglichen Katzen durchaus die zusätzlichen Streicheleinheiten zu schätzen und genießen diese, sodass du gerne auch häufiger leicht über das Fell bürsten kannst.

Ebenso unproblematisch wie die Fellpflege ist die Fütterung der Toyger. Natürlich solltest du auf hochwertiges Futter setzen und auf einen hohen Fleischanteil achten. Entscheidest du dich für die BARF-Methode, dann ist es wichtig, dass du dich im Vorfeld ausführlich informierst, denn es gibt einiges beim Barfen zu beachten, damit eine optimale Futterzusammenstellung gewährleistet wird.

Interessante Fakten über die Toyger

Bei der Designkatzenrasse ist der Name Programm. So setzt sich der Begriff Toyger aus Toy und Tiger zusammen. „Toy“ steht für „Spielzeug“ und „ger“ wurde von Tiger übernommen. Auch wenn die Katze natürlich kein Spielzeug ist, so sind Toyger äußerst verspielt, sodass der Name in Verbindung mit der Optik durchaus die passenden Assoziationen hervorruft.

Toyger Katze liegt

Gesundheit und Pflege der Toyger

Die getigerte Hauskatze ist für ihre robuste Gesundheit bekannt. Bisher sind keine Veranlagungen für Erbkrankheiten bei der jungen Rasse bekannt. Dennoch solltest du auf regelmäßige Check-ups beim Tierarzt nicht verzichten und auch den Impfstatus im Auge behalten. Gerade ältere Toyger Katzen neigen aber auch zu Übergewicht, dem ihr durch ausreichend anregenden Beschäftigungen entgegenwirken könnt.

Passt die Toyger zu mir?

Wenn du nun damit liebäugelst eine Toyger Katze zu kaufen, dann solltest du dir sicher sein, dass du ihr für die nächsten 15 Jahre und eventuell länger ein liebevolles Zuhause schenken kannst. Kannst du dies gewährleisten, dann steht deinem Vorhaben, eine Toyger zu kaufen, nur noch wenig entgegen. Grundsätzlich solltest du dich an einen Toyger Züchter wenden, denn hier kannst du dir offene Fragen beantworten lassen, die Elterntiere und Kitten kennenlernen. Auch dieser Schritt ist vor einer endgültigen Entscheidung wichtig. Damit eine Toyger bei dir einziehen kann, musst du eventuell weitere Wege in Kauf nehmen, denn Züchter der Rasse sind in unseren Breitengraden noch dünn gesät. Je nach Abstammungslinie, Zucht, Geschlecht und Alter musst du mit Kosten von 1.200 € und 2.000 € rechnen. Hinzu kommen die Anschaffungskosten für eine Erstausstattung und natürlich die monatlichen Kosten für Futter, Streu und eventuelle Tierarztkosten. Schreckt dich dies nicht ab, dann wirst du mit der Toyger einen liebenswürdigen Gefährten erhalten, der in jedem Fall dein Leben bereichern wird.

Toyger Katzen Mutter mit Nachwuchs

Ähnliche Artikel

×