Krallen schneiden Hund

so machst du es richtig

Normalerweise ist das Krallen schneiden Hund nicht notwendig. Dein Hund läuft sich die Krallen bei den täglichen Runden selbst ab. Leider ist das nicht immer der Fall. Anschließend erfährst du alles Wichtige rund um dieses Thema. Zusätzlich erhältst du Tipps, wie es am besten funktioniert.

Krallen schneiden beim Corgi

Inhalt - Alles im Überblick

Wann und warum ist Krallen schneiden Hund notwendig?

Es gibt einige Gründe für dein Eingreifen beim Thema Hundekrallen:

• Fehlstellungen der Zehen
• Bewegungsmangel aus Altersgründen oder Krankheit
• Mangel an harten Untergründen in deinem Lebensbereich
Zusätzlich können folgende Beschwerden durch lange Krallen entstehen:

• Fehlstellung der Pfoten und Gelenke
• Haltungsschäden und Lahmheit
Außerdem erhöht sich die Verletzungsgefahr. Zu lange Krallen können in Spalten oder ähnlichem hängenbleiben und bei der Befreiungsaktion das Nagelbett und/oder die Zehen stark beschädigen. Im Winter bei Eis und Schnee wird das Gangbild unsicher und durch Abrutschen können Zerrungen oder Verstauchungen die Bewegungsmöglichkeiten deines Hundes einschränken. Durch regelmäßige Krallenpflege kannst du deinem Hund Schmerzen dieser Art weitestgehend ersparen.

Hund Krallen schneiden – so geht es richtig

Du musst daran denken, dass die Krallen deines Hundes durchblutet sind. Diese Tatsache wird als das sogenannte Leben bezeichnet. Der Haken an der Sache ist, dass dieses Leben mit den Krallen mitwächst. Je länger die Krallen sind, desto weiter dringt die Durchblutung in den Hornbereich vor. Verletzt du diesen Bereich, dann ist es einmal schmerzhaft für deinen Hund und zum anderen blutet es stark. Außerdem verliert dein geliebter Vierbeiner sein Vertrauen in dich. Dieses Szenario kannst du problemlos vermeiden.

Bei hellen Krallen schimmert der durchblutete Bereich durch. Schwieriger wird es bei dunkleren Krallen. Für das schwarze Krallen schneiden Hund benötigst du unbedingt zusätzlich eine Taschenlampe. Mit diesem Hilfsmittel kannst du die Kralle ausleuchten und den Beginn der „gefährlichen“ Zone mit einem Filzstift markieren. Jetzt bist du auf der sicheren Seite und kannst das Hund Krallen schneiden starten.

Wichtig für diese Prozedur ist eine gute Zimmerbeleuchtung und eine ruhige und gelassene Gesamtstimmung. Du solltest auf keinen Fall unter Zeitdruck stehen. Dies überträgt sich negativ auf deinen Hund.

Folgender Ablauf wird schnell zur Routine:

• Dein Hund sollte liegen oder sitzen. Die Hundepfote liegt in deiner Hand. Deine Finger umschließen mit leichtem Druck die Pfote. Dadurch kann dein Liebling die Pfote nicht überraschend wegziehen.
• Setze die Krallenzange an. Beachte mögliche Markierungen beziehungsweise den Beginn des Lebens. Der Sicherheitsabstand sollte mindestens 1 mm betragen. Drücke (ohne zu zögern) die Zange zusammen und durchschneide die Kralle. Die scharfe Klinge macht einen klaren Schnitt, ohne die Kralle zu quetschen.
• Wenn notwendig, kannst du mit einer Krallenfeile die Schnittstelle nachbearbeiten. Dabei solltest du die Feile immer in eine Richtung benutzen. Durch diesen Arbeitsschritt vermeidest du mögliche Rissstellen oder Splitterungen an der Schnittstelle.
Was du noch beachten solltest:

• Häufig ist die Sicht auf die Kralle eingeschränkt. Das Fell im Pfotenbereich ist zu lang. Diese Behinderung solltest du im Vorfeld mit einer stumpfen Schere (Verbandsschere) entfernen.
• Beachte die richtige Schnittrichtung.
• Sprich mit deinem Hund und lobe ihn während dieser Aktion.
Nach Beendigung solltest du mit einem Leckerli die Mitarbeit deines Hundes belohnen. Manche Hunde stehen seelisch unter Druck und das kannst du mit fröhlichem Spiel auflösen. Wichtig ist ein positives Ende.

Hund mit schwarzen Krallen

Hundekrallen schneiden – das sind unsere Tipps

Das Hunde Krallen schneiden muss geübt werden. Es wird selten ein Vierbeiner sofort bereit sein, seine Pfote „ohne Widerspruch“ für diese Prozedur stillzuhalten. Baue die Übungseinheiten in die normale Fellpflege ein. Durch diese Routine wirst du und dein Hund keine Nervosität im Ernstfall aufbauen.

• Regelmäßiges Bürsten des Deckhaares und des Fellbereichs am Bauch. Unterstütze den Drang deines Hundes sich auf den Rücken zu legen.
• In dieser Stellung kannst du mit weicher Bürste Bauch und Beine bürsten. Berühre zusätzlich mit deinen Händen die Beine und gleite langsam bis zu seinen Pfoten.
• Nimm jede Pfote in die Hand und fahre mit deinen Fingern vorsichtig zwischen die Zehen und die Ballen.
• Wenn dein Hund diese Prozedur genießt (legt sich auf die Seite), kannst du die einzelnen Pfoten etwas fester mit der Hand umschließen und massieren.
• Ab diesem Stadium Trockentraining mit der Krallenschere (Berührung der Pfote, Beschnüffelung des Gegenstandes).
• Erster Einsatz der Krallenschere mit anschließendem Lob und Leckerli.
Die Übungszeiten werden im Laufe der Zeit kürzer. Die Kontrolle der Pfoten wird bei der Fellpflege zur Routine. In gewissen Abständen (alle zwei bis drei Wochen) werden zusätzlich die Krallen gekürzt. Je nach Hundetyp können die einzelnen Gewöhnungsphasen reduziert werden. Wichtig sind Geduld, ein ruhiges Umfeld und Vertrauen des Hundes.

Krallen schneiden beim Hund

Hunde Krallen schneiden – diese Utensilien könntest du brauchen

Das Krallenschneiden kann problemlos mit den richtigen Werkzeugen funktionieren. Eine spitze Schere oder Nagelutensilien für die menschliche Nagelpflege sind ungeeignet und tabu. Die Verletzungsgefahr für deinen Hund ist zu groß. Schnell rutscht das Werkzeug ab, wenn dein Hund zappelt. Außerdem sollte das ideale Werkzeug an die Größe deines Hundes angepasst sein. Es gibt geeignetes Arbeitsmaterial für kleine, mittlere und große Hunde. Folgende Dinge solltest du in Reichweite vorbereiten:

Krallenschere oder Krallenzange oder Krallenschleifer

Krallenfeile

Verbandsschere (abgerundete Enden)

Lichtquelle (Taschenlampe und gute Zimmerbeleuchtung)

Belohnung

Krallenschere Hund

Eine gute Krallenschere Hund hat eine scharfe Klinge, die einen exakten Schnitt der Hundekralle ermöglicht. Die Kralle wird nicht zusammengedrückt und splittert nicht. Eine Qualitätskrallenschere verfügt über einen Abstandshalter, gefederte Griffe sowie einen Sicherungsverschluss. Eine typische Krallenschere hat eine Einbuchtung. In dieser wird die Kralle fixiert. Aus diesem Grund muss die Zange zu der Hundekralle passen (unterschiedliche Größen).

Krallenschleifer Hund

Der Krallenschleifer Hund ist eine elektrische Alternative zur klassischen Krallenschere oder zur Krallenzange. Diese Geräte sind leise und laufen mit einem Akku. Er kann zum Nacharbeiten der Schnittfläche anstatt der mechanischen Krallenfeile verwendet werden. Bei kleineren Hunden und bei ängstlichen Besitzern wird diese Alternative gerne zum Kürzen der Krallen verwendet. Theoretisch ist dieser Einsatz ebenfalls bei großen Hunden möglich. Hier ist das Säubern der Schnittflächen vorrangig. Der Zeitaufwand zum Kürzen der Krallen durch den Krallenschleifer zerrt an den Hundenerven.

Krallen schneiden beim Hund

Wie oft Krallen schneiden Hund?

Sicherlich stellst du dir die Frage, wie oft Krallen schneiden beim Hund notwendig ist. Das Krallenwachstum ist individuell, ähnlich wie bei deinen Finger- und Fußnägeln. Diese Veranlagung kann durch Futter, Hunderasse und Bewegungsfreudigkeit beeinflusst werden. Trotzdem gibt es sichere Anzeichen, wann Hundekrallen schneiden, notwendig wird.

Ein Anzeichen ist die sogenannte Hörprobe. Sobald du deinen Hund beim Laufen hörst, also die Krallen klappern auf dem Untergrund, ist es höchste Zeit. Diese Geräusche treten beim Laufen auf Fliesen- und Holzböden sowie bei Asphalt auf.

Eine andere Möglichkeit ist ein Test mit einem Blatt Papier. Dabei stellst du deinen Hund auf eine gerade Fläche. Hilfreich ist der Befehl „Steh“. Anschließend schiebst du ein Blatt Papier unter die Krallen. Ist dies problemlos möglich, haben die Krallen die richtige Länge. Falls nicht, solltest du tätig werden.

Im Laufe der Zeit sind diese beiden Testkriterien nicht mehr notwendig. Du kennst den Wachstumsrhythmus der Krallen und das Krallen schneiden Hund gehört zur normalen Pfotenpflege im angepassten Rhythmus deines Hundes. Hilfreich ist eine kurze Notiz in deinem Kalender als Erinnerungsstütze.

Was sind Wolfskrallen und Daumenkrallen?

Das Wort Wolfskralle bezeichnet eine 5. Zehe beim Hund. Diese Kralle hat keine Funktion und ist kein Restbestand von den wölfischen Vorfahren unserer Hunde. Teilweise wird sie als Afterkralle bezeichnet. Diese Krallen kommen nicht bei allen Hunderassen vor. Sie sind an den Hinterbeinen angesiedelt.

Die Daumenkrallen sind an den Vorderpfoten von Hunden und haben ebenfalls keine Funktion. Sie sind Restbestände der Evolution und sind bei jedem Hund vorhanden.

Das Thema Krallen schneiden Hund betrifft beide Arten dieser Krallen. Die Krallen wachsen langsam und werden nicht abgenützt. Du solltest auf jeden Fall diese Krallenart/en im Auge behalten. Sie müssen regelmäßig gekürzt werden. Sie können durch ihr Wachstum die Hundebeine verletzen oder sich in das Fleisch hineinbohren. Dies ist für deinen Hund schmerzhaft und eine Behandlung beim Tierarzt wird notwendig.

Golden Retriever Krallen werden geschrieben

Ähnliche Artikel

×