Katzenspielzeug selber machen: So gelingt es!

Katze spielt mit Katzenangel

Alles im Überblick

Ideen Katzenspielzeug selber machen

Katzen lieben es zu spielen und brauchen regelmäßig Beschäftigung, um glücklich leben zu können. Daher solltest du diesen Punkt beherzigen und dir jeden Tag ausreichend Zeit nehmen, um deinen Stubentiger zu bespaßen. Und genau dies ist auch das Thema des folgenden Ratgebers. So erfährst du in diesem, wie du das passende Katzenspielzeug selber machen kannst und welche Gegenstände sich dafür eignen.

Katzenspielzeug selber machen leicht

Um Katzenspielzeug selber herzustellen, brauchst du keine teuren Gegenstände zu kaufen. Stattdessen haben wir viele von diesen bereits im Haushalt und können sie ganz einfach umfunktionieren. Katzen sind sehr einfach zu bespaßen und finden eigentlich fast jede Beschäftigung interessant. Erfahre in den folgenden Absätzen, wie dies gelingt und was du alles unternehmen kannst, um für Abwechslung zu sorgen.

Katzenspielzeug Eierkarton

Um Katzenspielzeug aus einem Eierkarton herzustellen, brauchst du zunächst einmal eine Eierschachtel und einige Katzensnacks oder alternativ einfach das Lieblings-Trockenfutter deiner Samtpfote. Letztere füllst du in die Vertiefungen ein und stellst das Spielzeug dann deiner Katze zur Verfügung. Insbesondere wenn diese über etwas dickere Katzen verfügt, ist dies gar nicht so schnell erledigt. So ist der Stubentiger einige Minuten damit beschäftigt, alle Futterstücke aus dem Eierkarton zu angeln.

Wenn deine Samtpfote dies recht schnell erledigt, kannst du den Schwierigkeitsgrad noch etwas steigern. So legst du nicht nur Futter oder Snacks in die Löcher, sondern zusätzlich auch einige Papierkügelchen, die du vorher zusammenrollst. So muss deine Katze zusätzlich auch noch aussortieren.

Kind spielt mit Katze

Katzenspielzeug selber machen Karton

Auch aus einem normalen Karton kannst du tolle Spielzeuge für deine Katze herstellen. Sicherlich hast du es auch schon mal erlebt, dass du irgendein Paket ausgepackt hast und ohne, dass du es bemerkt hast, springt dein Tier hinein und versteckt sich. Das zeigt, dass Katzen irgendeine Verbindung zu Kartons haben. Und genau diesen Gedanken kannst du aufgreifen und nutzen, um tolle Spielzeuge für deinen Stubentiger herzustellen.

Diese Gegenstände brauchst du für das Katzenspielzeug aus Karton:

  • einen Schuhkarton oder alternativen Karton
  • 15 – 20 Toilettenpapierrollen und
  • Katzensnacks oder Trockenfutter

Eigentlich hat jeder von uns noch einen kleinen Karton oder auch einen Schuhkarton in der Wohnung, der längst schon einmal aussortiert werden sollte. Doch genau diesen kannst du nun nutzen, um deiner Katze eine Freude zu bereiten. Stelle die Papprollen aufrecht hinein und gebe einige Snacks oder Trockenfutter Stücke in einige von ihnen, aber keinesfalls in alle. So muss die Katze schauen und riechen, wo Leckereien zu finden sind.

Katze mit Spielzeug im Mund

Katzenspielzeug Beschäftigung selber machen

Neben den genannten eigens hergestellten Spielzeugen kannst du noch einige weitere tolle Beschäftigung erzeugen und das ohne großen Aufwand und auch ohne hohe Kosten. Eine tolle Idee ist zum Beispiel, eine Wühlkiste mit Weinkorken herzustellen. Auch dafür nimmst du einen alten Karton oder auch irgendeine andere Kiste und gibst zahlreiche Korken hinein. Anschließend mischst du einige Katzensnacks darunter.

Indessen stellst du deiner Samtpfote die Wühlkiste zur Verfügung. Sie wird schnell verstehen, was sie zu tun hat und mit Vergnügen zwischen den einzelnen Korken suche. Denn Katzen verfügen über eine sehr gute und perfekt ausgeprägte Nase, sodass sie schnell bemerken, dass ihre Leckerchen irgendwo in diesem Karton oder in dieser Kiste versteckt sein müssen.

Die Wühlkiste kannst du mehrfach verwenden. Achte aber darauf, sie regelmäßig zu reinigen, um so Staub, Futterreste oder auch Katzenfell zu entfernen. So bleibt das Spielgerät stets hygienisch und sorgt auf Dauer für jede Menge Spielspaß. Wenn du dabei eine Kiste aus Kunststoff verwendet, spülst du diese zudem auch regelmäßig aus und entfernst die eben genannten Gegenstände. Mit der Zeit kann es zudem auch sein, dass die Korken verschmutzenden. In diesem Fall tauschst du sie ganz einfach gegen neue aus.

Teilweise lassen sie sich aber auch mit Wasser und ein wenig sanftem Spülmittel reinigen. Hier musst du individuell schauen, ob es sich noch lohnt, oder ob du neue Korken besorgst.

Katze spielt

Katzenspielzeug selber nähen

Wenn du handwerklich etwas begabt bist, kannst du auch Katzenspielzeug selber nähen. Vielleicht hast du auch noch einige Stoffreste zur Verfügung und kannst diese somit bestmöglich verwenden und einsetzen. Eine tolle Idee ist es zum Beispiel, eine kleine Maus für deinen Stubentiger zu nähen. In den folgenden Absätzen erfährst du, wie das geht und was du alles dafür benötigst.

Diese Materialien brauchst du, um eine Spielmaus selber zu nähen:

  • kostenloses Schnittmuster (aus dem Internet)
  • Stoffe in hellblau, petrol und grau
  • schwarzen Sticktwist
  • Filzreste in Rosa 2,5 x 5,5 cm
  • Kordel ca. 10 cm und
  • Sicherheitsaugen

Somit ist die eigens hergestellte Maus für deine Katze nicht einfach nur langweilig in Grau, sondern durchaus auch etwas farbig. Dadurch macht sie auch optisch etwas mehr her. Halte dich am besten genau an die Anleitung aus dem Tutorial im Internet. So machst du nichts falsch und kannst dich schon bald über deine kleine Stoffmaus freuen. Um das Spielzeug für deine Katze noch interessanter zu gestalten, nächst du eine kleine Rassel oder eine Glocke ein.

Zudem freuen sich Stubentiger immer über den Geruch von Katzenminze. Wenn du bereits sehr erfahren beim Nähen von Spielzeug bist, kannst du den Bauch mit einem Klettverschluss versehen. In diesen legst du ein kleines Kissen der Katzenminze und kannst dieses bei Bedarf auch wieder entfernen. Genauso werden häufig auch Spielzeuge im Fachhandel hergestellt. Du wirst dich wundern, wie gerne deine Samtpfote mit dem Spielzeug unterwegs ist, wenn es den Geruch von Katzenminze hat. Doch auch diesen kommt es sicherlich sehr gut an.

Den Schwanz der Maus fertigst du aus der Kordel. An dieser hältst du die Maus fest, wenn du mit deinem Stubentiger spielst. So brauchst du nicht zu befürchten, dass du dabei versehentlich gekratzt wirst. Doch du musst nicht jedes Mal aktiv dabei sein. Deine Katze wird sicherlich auch häufig alleine mit dem neuen Spielzeug spielen.

Fazit

Um deinen Stubentiger körperlich und auch geistig zu fordern, stellst du ihm immer mal wieder anderes intelligentes Spielzeug für Katzen zur Verfügung. Dieses stellst du ganz einfach selber her. Die Samtpfote wird sich über die Abwechslung freuen und ist sicherlich dankbar über jede neue Herausforderung. Dies war nur eine kleine Auswahl an Spielzeugen, die sich für diese Zwecke eignen. Im Internet findest du noch viele weitere von diesen, sodass du immer mal wieder etwas Neues ausprobieren kannst und verhinderst, dass Langeweile aufkommt. Katzen wollen in jedem Alter spielen und beschäftigt werden und das solltest du jeden Tag umsetzen.

Mädchen spielt mit Katze

Ähnliche Artikel

×