Bombay Katze

ein kleiner schwarzer Panther

Bombay Katze entspannt

Alles im Überblick

Faszinierend und selten wirkt die Bombay Katze wie ein zu klein geratener schwarzer Panther und legt dieselbe Eleganz an den Tag wie die Raubkatze. Mit ihrer Anhänglichkeit, Verspieltheit und ihrer charmanten Art wird auch dich die edle Rassekatze im Sturm erobern.

Steckbrief: Bombay Katze

Herkunft: USA
Lebenserwartung: 12 bis 20 Jahre
Größe: Mittel
Gewicht: Katze: 3 – 5 kg / Kater: > 5 kg
Farben und Fell: Schwarz, Braun ‚/ Schoko / Grau, glatt
Charakter: verspielt, neugierig, menschenbezogen, anhänglich, sensibel, intelligent, verschmust, anschmiegsam,
Haltung: Wohnungshaltung
Fellart: Kurzhaar

Geschichte und Herkunft Bombay Katze

Die Geschichte der Bombay Katzen beginnt in den 1950er-Jahren in Louisville. Die in der Hauptstadt von Kentucky lebende Züchterin Nikki Horner hatte die Vision eine Hauskatze in Pantheroptik zu züchten. Ihr Ziel verfolgte sie durch die Kreuzung einer American Shorthair und einer Burma Katze. Trotz einiger Rückschläge gelang es der erfahrenen Katzenzüchterin, durch Rückkreuzung eine Katze mit tiefschwarzem Fell und kupferfarbenen Augen zu züchten und so 1965 ihre Vision Wirklichkeit werden zu lassen. Von der Züchterin nach der indischen Hafenstadt Bombay benannt, dauerte es aber noch einige Zeit bis die schwarzhaarige Zuchtkatze als Rasse anerkannt wurde. Erst 1976 wurde die Rasse durch die Cat Fancier’s Association anerkannt und drei Jahre später auch durch die International Cat Assoziation.

Wesensmerkmale und Charaktereigenschaften Bombay Katze

Bombay Kitten blicken bereits neugierig in die Welt und sind von Beginn an den Menschen zugetan. Mit ihrer sanftmütigen Art kommen die Katzenrasse sehr gut mit Kindern und Hunden zurecht und erweisen sich als perfekte Familienkatze. Auch wenn Katzen der Rasse Bombay gerne kuscheln und schmusen, so lieben Sie auch Aktivität und freuen sich auf Spieleinheiten mit ihren Menschen. Ihre Zuneigung ist so groß, dass sie als äußerst anhänglich bekannt ist und nicht über mehrere Stunden alleine gelassen werden sollte. Selbst ältere Katzen der Rasse sind noch aktiv, auch wenn sie etwas bequemer werden, so lieben sie es, dennoch im Mittelpunkt der Familie zu stehen und Aufmerksamkeit zu bekommen. Bis ins hohe Alter legen Vertreter der Rasse gerne mal kindliches Verhalten an den Tag und ziehen so die Aufmerksamkeit auf sich.

Wie halte ich eine Bombay Katze?

Ob Bombay Katze oder Bombay Kater, die liebenswerten Panther sind ideale Familienkatzen. Aufmerksamkeitsheischend und anhänglich fühlen sich Katzen der Rasse in Familien in der Regel wohler als bei einem einzelnen Menschen. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass die Bombay gerne beobachtet, Abwechslung liebt und viel Zuwendung genießt. Kannst du dies dem anhänglichen Panther bieten, dann ist dieser in der Haltung unkompliziert und fügt sich perfekt in Familien mit Kindern ein und selbst mit dem Familienhund kommt die edle Rassekatze problemlos zurecht und geht gerne auf Tuchfühlung.

Bombay Katze hat Freigang

Als Freigänger oder reine Wohnungskatze halten?

Mit der Bombay entscheidest du dich für ein Familienmitglied, welches die anderen Familienmitglieder nicht missen möchte. Entsprechend anhänglich und liebevoll verhalten sich die Katzen mit dem schwarz glänzenden Fell. Auf Freigang verzichten Bombay Katzen problemlos, denn sie bevorzugen die Nähe zu ihren Menschen. Die reine Wohnungshaltung ist ohne Problem möglich, allerdings lieben es die neugierigen Katzen am Fenster zu sitzen und ihre Umwelt zu beobachten. Ideal wäre ein gesicherter Balkon für die Katze, oder Garten, bzw. ein gesicherter Fensterplatz, bei dem es möglich ist, dass die Katze auch Frischluft genießen und ihr ihre Neugier nicht zum Verhängnis werden kann. Zudem solltest du der Katze ausreichend Klettermöglichkeiten und Hochsitze zur Verfügung stellen, denn Vertreter der Rasse sind gute Kletterer und Springer und können sich mit der entsprechenden Ausstattung zusätzlich austoben.

 

Wie viel Aktivitäten braucht die Bombay Katze täglich?

Auch wenn die Katzen der Rasse gerne schmusen und kuscheln, so haben sie dennoch ein lebendiges Naturell und verzichten nur ungern auf Spieleinheiten. Zwar sind die kleinen Panther nicht so temperamentvoll wie andere Katzenrassen beim Spielen, aber sie genießen es und lassen sich nicht lange Bitten. Entsprechend solltest du dir mehrmals täglich kürzere Spieleinheiten einplanen und natürlich auch Kuschelzeit, damit die Bombay Katze sich rundherum wohlfühlt und ausreichend menschliche Aufmerksamkeit bekommt. Auch wenn du nicht nur eine Bombay Katze kaufen möchtest, kannst du dir sicher sein, dass deine neuen Mitbewohner dir und deiner Familie zugetan sind und eure Aufmerksamkeit suchen.

Bombay Katze liegt

Fellpflege und Ernährung der Bombay Katze

Mitglieder der Katzenrasse Bombay benötigen keine aufwendige Fellpflege. Das kurze schwarze Haar ist äußerst pflegeleicht und so reicht es, wenn du in überschaubaren Abständen das Fell bürstest. Zwar kommen die Katzen der Rasse gut alleine mit der Fellpflege zurecht, jedoch genießen sie die zusätzliche Aufmerksamkeit im Rahmen der Fellpflege.

In Sachen Futter zeigen sich Vertreter der Katzenrasse Bombay als äußerst unkompliziert. Damit deine Katze lange gesund bleibt, solltest du natürlich auf hochwertiges Futter mit einem hohen Fleischanteil setzen. Da die Mini-Panther besonders im fortgeschrittenen Alter zu Übergewicht neigen, solltest du die Fütterungsempfehlungen beachten und regelmäßig das Gewicht der Katze kontrollieren. Sollte Übergewicht auftreten, empfiehlt es sich unter Rücksprache mit dem Tierarzt die Katze auf Diät zu setzen, damit sie bis ins hohe Alter agil bleibt.

Gesundheit und Pflege der Bombay Katze

Vertreter der Rasse Bombay sind im Großen und Ganzen mit einer robusten Gesundheit gesegnet. Allerdings neigen sie durchaus zu Erkältungen und so solltest du sie vor Zugluft schützen und für gemütliche warme Plätze sorgen, wo es sich die Katze gemütlich machen kann. Auf regelmäßige Gesundheitschecks solltest du dennoch nicht verzichten, denn bei guter Pflege erreichen Katzen der seltenen Rasse ein relativ hohes Alter.

Bombay Kitten

Passt die Bombay Katze zu mir?

Wenn du einer ausgeglichenen und menschenbezogenen Katze ein Zuhause schenken möchtest, dann ist eine Bombay Katze bzw. ein Bombay Kater durchaus in Erwägung zu ziehen. Perfekt ist, wenn du nicht alleine lebst, sondern die Katze in einen Familienverbund aufgenommen wird. Kinder und Hunde sind für die Rassekatze keine Belastung, sondern viel mehr eine willkommene Abwechslung. Bevor du auf die Suche nach einem vertrauenswürdigen Züchter gehst, solltest du dir klar sein, dass du mit dem Kauf eine Verantwortung von 17 bis 20 Jahren und mehr eingehst. Natürlich sollte auch deine Familie sich für den kleinen Stuben-Panther erwärmen können und bereit sein diesem, die nötige Aufmerksamkeit schenken. Hast du dies alles abgeklärt, musst du mit einem Bombay Katze Preis um die 500 Euro rechnen. Hinzu kommen natürlich die monatlichen Kosten für Futter, Katzenstreu und Co und vor der Anschaffung die Kosten für eine Grundausstattung. Auch solltest du bereit sein in regelmäßige Gesundheitschecks zu investieren und vorzusorgen, sollte dein neues Familienmitglied einmal krank werden. Kannst du dies alles sicherstellen, dann wirst du langfristig viel Freude an der Bombay Katze haben.

 

Interessante Fakten über die Bombay Katze

Nachdem die Bombay-Katze anerkannt wurde, zählte sie in den späten 1970er-Jahren zu den absoluten Publikumsmagneten bei Katzenshows. Bis heute können Katzen der Rasse als Rarität bezeichnet werden, denn besonders in Europa gibt es nur sehr wenige Züchter, die sich der Zucht der kleinen Panther verschrieben haben.
Mit ihrem gedrungenen Körperbau wirken Bombay Katzen auf den ersten Blick untersetzt, doch die Rassekatzen haben einen starken Knochenbau und sind als gute Kletterer und Springer muskulös.

Ähnliche Artikel

×