Abessinier

Neugierige und menschenbezogene Katze

Abessinier Katze liegt am Fenster

Alles im Überblick

Geschichte und Herkunft Abessinier

Abessinien wurde einst das heutige Äthiopien genannt und zunächst war man der Annahme dies als Herkunft auszumachen, jedoch stammt diese Rassekatze anders als vermutet nicht von dort. Aufgrund aufwendiger Gentechnik wurde bestimmt, dass die ursprüngliche Herkunft der Abessinier Katze der südostasiatische Raum sein muss. Untersucht wurde dabei das „Tabby-Gen“, welches eine spezielle Fellzeichnung aufweist und nachweislich auf Südostasien zurückzuführen ist. Wie der Abessinier genau den Weg von Asien nach Afrika gefunden hat, ist bis heute umstritten.

Klar ist jedoch, dass infolge der Kriegswege die Rasse 1874 in England bekannt wurde und sodann erstmals in einem englischen Buch dokumentiert wurde. 1882 begann in England die offizielle Züchtung der exotischen Samtpfoten, woraufhin 1896 die ersten Registraturen in den Zuchtbüchern notiert sind. In den darauffolgenden Jahren verbreitete sich die Rassekatze über das restliche Europa und später bis in die USA. In Deutschland wurde die Abessinierkatze 1933 dem Edelkatzenzüchter-Verband hinzugefügt. Während des zweiten Weltkrieges wurde der Bestand der neuartigen Hauskatzen jedoch nahezu ausgelöscht, weshalb die heutige Verbreitung der asiatischen Schönheit noch immer sehr reduziert ist.

Wesensmerkmale und Charaktereigenschaften Abessinier

Abessinier Katzen sind sehr selbstbewusste Tiere, die mit Intelligenz und Neugier ihre Umgebung im Griff haben. Innerhalb des gewohnten Rudels fühlen sie sich sehr wohl und können im Umgang mit anderen Katzen ein eher dominantes Verhalten aufweisen. Auch gegenüber dem Menschen fühlen sie sich oftmals überlegen und zeigen dies deutlich. Abessinier Katzen haben einen ausgeprägten Bewegungsdrang und legen ein lebhaftes Verhalten an den Tag. Seine Neugier verleitet den Abessinier zu ausgiebigen Streifzügen durch die Nachbarschaft. Herausragend beherrscht die Abessinierkatze die Körpersprache und teilt sich daher weniger akustisch mit. Wenn sie jedoch einen Ton von sich gibt, ist dieser nur leise zu hören. Grundsätzlich zählen Abessinier als überaus sozialen und verträglichen Katzen, die sich in gewohnter Umgebung wohl fühlen.

Wie halte ich einen Abessinier?

Wenn du dir eine Abessinier Katze kaufen möchtest, solltest du dir darüber bewusst sein, dass diese Rasse besonders aktiv ist und sich gerne austobt. Sie klettern zudem gerne und sollten deswegen möglichst nicht als reine Hauskatzen gehalten werden. Anhaltende Langeweile lassen Abessinier Kitten und auch ausgewachsene Abessinier nicht zu, weshalb du besser deine teuren Vasen in Sicherheit bringen solltest. Biete ihnen viele verschiedene Klettermöglichkeiten an, die sie zur Energieentladung benutzen können und lasse sie möglichst nicht allzu lange alleine. Falls du Vollzeit berufstätig bist, solltest du den Abessinier jedenfalls nicht alleine halten. Mit Artgenossen oder auch mit Hunden kommen sie in der Regel gut zurecht und können sich sodann gemeinsam die Zeit vertreiben. Im Allgemeinen gilt, die Abessinier brauchen viel Aufmerksamkeit und Beschäftigung.

Als Freigänger oder reine Wohnungskatze halten?
Abessinier Katzen sind sehr lebhaft und genießen die Abwechslung, sie klettern gerne und haben grundsätzlich Freunde an Bewegung, weshalb sie als Wohnungskatzen weniger geeignet sind. Aufgrund der hohen Anschaffungskosten sind Besitzer von Rassekatzen oftmals in Sorge über möglichen Diebstahl. Die Abessinierkatze empfindet diesen Schutz in der Wohnungshaltung aber meist als unangenehm und möchte definitiv lieber als Freigänger gehalten werden.

Abessinier Katze Gesicht im Portrait

Fellpflege und Ernährung des Abessiniers

Das Fell der Abessinier Katze ist kurz und pflegeleicht. Gelegentlich solltest du das Fell bürsten, wobei der Abessinier grundsätzlich reinlich ist und ausreichend Fellpflege betreibt. Die schönen Exoten sind robust und unkompliziert. Katzen benötigen grundsätzlich ausreichend Protein durch qualitatives Fleisch. Besonders beim Abessinier solltest du auf einen geringen Anteil von pflanzlichen Kohlehydraten achten.

Gesundheit und Pflege des Abessiniers

Die Abessinier Katze gilt als gesund und unkompliziert. Sie ist nicht besonders anfällig für Krankheiten oder Übergewicht. Wegen der Schwierigkeit der Rasseerhaltung in der Vergangenheit kam es seinerzeit zu Zuchtproblematiken und Inzucht. Heute ist die Verpaarung besser überwacht und demnach kommt es nur noch selten zu diesbezüglichen Fällen. Erbkrankheiten können jedoch trotzdem auftreten und betreffen bei Abessinier Katzen oftmals die Augen (progressive Retinaatrophie), bei der Netzschwund zu beobachten ist. Außerdem können Abessinier an Blutarmut erkrankten oder Nierenbeschwerden haben. Mit der richtigen Ernährung kann dem allerdings gut entgegengewirkt werden. Auf qualitatives Futter mit ausgewogenen Protein und Eiweißgehalt sollte dabei geachtet werden. Zudem beugt ausreichend Bewegung auch bei Katzen gegen übliche Krankheitserscheinungen vor.

Aktivitätslevel der Abseeinier-Katze

Aufgrund des ausgeprägten Bewegungswunsches der Abessinier solltest du für ausreichend Aktivitäten mit Abwechslung sorgen. Mehrmals täglich wird sich die Abessinier Katze zum Spielen animieren lassen und das solltest du als Besitzer auch fördern, um keinen Frust aufkommen zu lassen. Nur ausgeglichene Katzen sind glückliche Katzen, weshalb ein großzügiger Kletterpark und Animationsspiele angeraten werden. Hierfür eignet sich beispielsweise Agility, ein Hindernisparcours für Katzen, der mithilfe von Leckerlies und Klicker trainiert werden kann.

Ist die Abessinier-Katze für mich geeignet?

Du solltest dir nur dann eine Abessinier-Katze kaufen, wenn du dem Tier eine aktive Lebensweise bieten kannst. In der Wohnung ist ein Kletterparcours und ausreichend Platz ein Muss. Besser ist für den Abessinier eine ruhige Wohngegend, sodass ein Freigang möglich ist. Außerdem solltest du genügend freie Zeit übrighaben, um der Abessinier Katze entsprechende Aufmerksamkeit schenken zu können. Für solch dominanten Katzen wie die Abessinier ist es von Vorteil, wenn du bereits Erfahrung in der Katzenhaltung hast. Wenn du dich allerdings auch ohne Katzenerfahrung gut durchsetzen kannst, ist die Abessinier Katze auch für Anfänger gut geeignet.

Interessantes und Wissenswertes über die Abessinier-Katze

Aufgrund des außergewöhnlichen Erscheinungsbildes der Abessinier Katze wird sie oft als kleiner Puma oder als kleine Wildkatze beschrieben. Sie haben eine besondere Fellzeichnung, die sich „Tabby“ nennt und ein streifenförmiges oder gepunktetes Muster aufweist. Die Abessinierkatze ist bei mittlerer Größe sportlich, muskulös und beweglich. Katzen bringen ein Maximalgewicht von vier Kilogramm auf die Waage, wohingegen der Kater bis zu fünf Kilogramm wiegen kann. Die Augen sind sowohl mandelförmig und auffallend groß, als auch relativ weit auseinander stehend. Das kurze Fell liegt nah am Körper an und fühlt sich geschmeidig weich an. Die Farbe des Fells kann in Wildfarben, Sorrel, Blau, Beige-Fawn, Schwarzsilber, Blausilber, Sorrelsilber und Fawnsilber auftreten. Außerdem verläuft entlang des Rückens ein dunkler Aalstrich, der an der Schwanzspitze endet.

Ähnliche Artikel

×